Wien – faszinierende Stadt! – Dr- Susanne Rauprich

Kurs-Nr: 319-15 | Seminar | 2 x 90 Min. | Mittwoch 12:00 – 13:30 Uhr

Kursgebühr: 50,- €

Termine: 11.09. / 18.09.2019

Ort: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln

Dr. Susanne Rauprich

Kursbeschreibung:

Die österreichische Hauptstadt zählt zu den bedeutendsten Metropolen der europäischen Geschichte. Eine erste kulturelle Hochphase erlebte Wien im späten Mittelalter. Der gotische Stephansdom zeugt noch heute davon. Unter den Habsburgern entwickelte sich Wien in der Folge zur einflussreichen Residenzstadt, die sowohl politisch als auch kulturell das gesamte Abendland geprägt hat. Die Hofburg, Verteidigungsburg und Residenz der Habs­burger bis ins späte 19.Jahrhundert, veränderte ihr Gesicht mit den einzelnen Epochen, indem immer wieder neue Bau­körper hinzugefügt wurden. Heute präsentiert sie sich als ein Bauwerk von großer Vielfalt.

Besonders eine Epoche spiegelt bis heute den repräsentativen Charakter der Residenzstadt Wien wieder: Der Barock! Es waren vor allem die Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach und Johann Lukas von Hildebrandt, die der Stadt an der Donau ihren Stempel aufdrückten. Kirchen, Palais, Stadtschlösser … an kaum einem anderen Ort wurde das barocke Gesamtkunst­werk so zur Vollendung gebracht wie in Wien. Architektur, Bildhauerei und Malerei ergänzten sich dabei gegenseitig. Extravagante Auftraggeber wie Prinz Eugen von Savoyen und exotische Künstler wie Franz Xaver Messerschmidt machten die Wiener Barockkunst so einzigartig.

Auch das 19. Jahrhundert hat seine Spuren in Wien hinterlassen. Die Ringe, die Oper und die großartigen Museen erzählen uns aus dieser Zeit des Klassizismus – nicht zu vergessen natürlich auch die Musik. Zur Jahrhundertwende war es dann der Jugendstil, der die Stadt geometrisch und floral verzauberte. Parallel zum Jugendstil war Wien damals Zentrum neuer geistiger Strömungen, sowohl in der Psychologie, Philosophie als auch in der Kunstgeschichte.

Wiens Geschichte im 20. und 21. Jahrhundert ist nicht minder interessant, befindet sich die Stadt doch im Grenzbereich zwischen den westlichen und östlichen europäischen Ländern.

In diesem Seminar werden wir Wiener Geschichte, Wiener Kunst und Kultur, Wiener Persönlichkeiten und das Wien von heute kennenlernen

Hinweis: Maximale Teilnehmerzahl: 40