Pablo Picasso – Eine Schlüsselfigur der Kunst der Moderne erfindet sich stets neu Teil 2 – Dr. Marta Cencillo Ramírez

Der Mythos des ewigen Schöpfers

Kurs-Nr: 319-10 | Seminar mit Exkursionen | 6 x 90 Min. | Dienstag 10:00 – 11:30 Uhr 

Kursgebühr: 125,- € zzgl. Eintritt

Termine: 10.09. / 17.09. / 24.09. (Exkursion) / 08.10. (Exkursion) / 15.10. / 29.10.2019 (Exkursion)

Ort: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln und Museum Ludwig, Köln

Dr. Marta Cencillo Ramirez

Kursbeschreibung:

Er ist einer der bekanntesten Schlüsselfiguren der modernen Kunstgeschichte: Pablo Ruiz Picasso, geboren 1881 in Málaga, personifiziert den Mythos von einem Schöpfer, der ständig neue Kunstrichtungen erfindet und unablässig neue Werke produziert. Mit 12 Jahren konnte er bereits malen wie Raffael, sagt man dem unermüdlichen Künstler mit fesselnd dunklen Augen nach, der im Alter von 91 Jahren in Mougins, Frankreich, verstarb.

Mit unvergleichlicher Wandlungsfähigkeit und Mut zu radikalen Neuerungen bleibt seine Kunst stets vielseitig und überraschend. Die an seiner Seite häufig wechselnden Frauen haben ihn inspiriert, haben seine Kreativität am Leben erhalten. Dora Maar hat einmal über Picasso gesagt: “Wenn die Frauen in seinem Leben wechseln, ändert sich alles andere auch, das Haus, der Lieblingsdichter, der Freundeskreis, der Stil”.

Wir nehmen zusammen einige der spannendsten Schaffensphasen, Sujets und nachhaltigen Erneuerungen unter die Lupe. Dabei werden wir gemeinsam aus verschiedensten Quellen ein umfangreiches Bild des Künstlers und des Menschen Picasso, der zeitgenössischen sozial-politischer Umstände (spanischer Bürgerkrieg, der zweite Weltkrieg) und der kunsthistorischen Einflüsse erhalten.

Wir tauchen ein in Picassos Welt der Harlekine, Gaukler und Akrobaten, blicken auf Schrecken einflößende, thronende Frauen, stellen uns dem monumentalen Szenario “Guernica” und steigen in die Tiefen mythisch-symbolischer und erotisierender Kampf-Bühnen in “La Tauromaquia”.

Exkursionen zum Museum Ludwig in Köln sorgen für lebendige Erfahrungen vor Originalen.

Stationen:

  1. “La Tauromaquia”: Pablo Picassos mythisch-symbolische Bühnen des Kampfes zwischen Pferd, Stier und Mensch
  2. “Der Maler und sein Modell” – Pablo Picassos beliebtes Sujet: Spiegel und Selbstreflexion.
  3. Pablo Picasso und der Krieg (“Guernica” und andere Bilder des Schreckens) – Exkursion
  4. Angesichts des Todes – Picassos Spätwerk und Existenzbeweise – Exkursion
  5. Auf den Spuren Picassos in Barcelona
  6. Pablo Picasso und “das Sinnlich-Weibliche” – Exkursion 

 

Hinweis: Die Anreise zu den Exkursionen erfolgt individuell. Anfallende Eintrittsgelder sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Maximale Teilnehmerzahl: 25