Frauen in der Kunst: Muse, Malerin & Mäzenin – Teil 1 (1600 – 1900) – Dr. Inge Schaefer

Kurs-Nr: 120-08 | Seminar mit 1 Exkursion | 7 x 90 Min. | Mittwoch 14:00 – 15:30 Uhr

Kursgebühr: 145,- € zzgl. Eintritt

Termine: 29.01. / 12.02. / 04.03 / 18.03. / 01.04. / 22.04. / 29.04.2020 (Exkursion)

Ort: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln und Museum Wallraf

Dr. Inge Schaefer

Kursbeschreibung:

Wer kennt sie nicht, die großen Namen der Kunstszene wie Leonardo, Caravaggio, Picasso…? Doch in der schier unendlichen Liste männlicher Maler, Bildhauer und Architekten stellt sich dem aufmerksamen Museumsbesucher zunehmend die Frage “Wo sind denn eigentlich die weiblichen Vertreterinnen der Renaissance, des Barocks und des Klassizismus ausgestellt?”. Fast könnte man zu dem Schluss kommen, dass es in den vergangenen Jahrhunderten keine Künstlerinnen gab.  

Doch in Zeiten der Gleichberechtigung und öffentlicher “Me too”- Debatten wurden die Werke zahlreicher Künstlerinnen erforscht und Ausstellungen konzipiert, wie u.a. zu Gabriele Münter in Köln oder zu Lee Krasner in Frankfurt.

Wir werden uns in diesem Seminar frei nach dem Motto “Genie kennt kein Geschlecht!”, welches um 1900 der amerikanische Maler und Kunstprofessor William Merritt Chase als großer Förderer weiblicher Kunststudenten proklamierte, ganz und gar den Frauen in der Kunst vom Barock bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts widmen.  

Gegenstand des Seminars (Teil 1) werden u.a. folgende Künstlerinnen sein: Artemisia Gentileschi, Judith Leyster, Rachel Ruysch, Angelika Kauffmann, Elisabeth Vigée-Lebrun, Marguerite Gérard, Cecila Beaux, Berthe Morisot, Mary Cassat und Camille Claudel.

Im Museum Wallraf werden wir uns die Werke der Protagonistinnen im Original anzusehen.

Hinweis:  Maximale Teilnehmerzahl: 40