Eine Europäische Geschichte Kölns in der Neuzeit, Teil I – Dr. Johannes Müller

Köln im 19. Jahrhundert (1790-1870)

Kurs-Nr: 122-05 | Seminar | 6 x 90 Min. | Mittwoch 18:00 – 19:30 Uhr

Kursgebühr: 142,- €

Termine: 12.01. / 19.01. / 26.01. / 02.02. / 09.02. / 16.02.2022

Ort: Vorlesungen: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln

Dr. Johannes Müller

Kursbeschreibung:

Lokalpatriotismus und Europäische Identität scheinen oft wenig miteinander zu tun zu haben. Dabei kann eine Europäische Identität nur gelingen, wenn sie lokale Identitäten einschließt. Die Geschichte Kölns ist nicht nur Stadtgeschichte, sondern auch die Geschichte einer Stadt in Mitteleuropa – Europäische Geschichte fand und findet in Köln statt.

In diesem Kurs wollen wir ganz ausdrücklich danach fragen, wie sich die Kölner Stadtgeschichte zur historischen Entwicklung in Europa verhält: was war “europäisch” zur Zeit der französischen Besatzung in Köln, was zur Zeit der preußischen Herrschaft. Und wie europäisch konnten sich Kölner im Laufe des 19. Jahrhunderts – zwischen altem Heiligen Römischen Reich und neuem deutschen Kaiserreich – fühlen?

Stationen:

  1. Köln im Ancien Regime
  2. Köln unter französischer Besatzung
  3. Preußische Restauration?
  4. Industrialisierung in Köln
  5. Revolution in Köln
  6. Nationalbewegtes Köln

 

Hinweis: Maximale Teilnehmerzahl: 32.