Gebaut, gehauen und bemalt. Romanische Baukultur in Brauweiler – Markus Juraschek-Eckstein

 

Kurs-Nr: 222-08 | Exkursion | 1 x 2,5 Std. | Freitag 10:00 – 12:30 Uhr

Kursgebühr: 35,- €

Termin: 12.08.2022

Ort: Abtei Brauweiler

Markus Juraschek-Eckstein M.A.

Kursbeschreibung:

Im Jahre 1024 gründeten der Pfalzgraf Ezzo und seine Gattin, die Ottonentochter Mathilda das Hauskloster Brauweiler bei Köln. Der Standort des Klosters war legendär durch einen Traum unter einem heute noch bestehenden Holunderbaum veranlasst worden. Ezzos und Mathildas Tochter Richeza, einst unglückliche Königin von Polen, führte das elterliche Werk fort, bis ab 1136 die von Weitem sichtbare romanische Klosterbasilika entstand.

In der für das Rheinland in einzigartiger Vollständigkeit erhaltenen romanischen bis spätbarocken Brauweiler Klosteranlage befindet sich heute das LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland. Unser Besuch gilt aber vor allem der beeindruckenden romanischen Abteikirche St. Nikolaus und Medardus. Nicht nur ihre Architektur, sondern auch der im Inneren wie im Äußeren erhaltene Bestand an romanischer Steinbildhauerei und die Innenraumfassung dokumentieren in hoher Vollendung 250 Jahre romanischer Baukultur des Rheinlands. Der romanische Kapitelsaal bewahrt einen der umfassendsten erhaltenen Bilderzyklen des 12. Jahrhunderts. Geschaffen wurde er von derselben Meisterwerkstatt wie die Ausmalung der Doppelkirche in Bonn-Schwarzrheindorf.

Die Exkursion versteht sich als Auftakt zum Angebot „Romanik im Rheinland“, das „Zeit für Wissen“ mit Markus Eckstein im Wintertrimester 2022 (September-Dezember) starten wird.

Treffpunkt: vor der Kirche, Ehrenfriedstraße 15, 50259 Pulheim

Hinweise zur Anreise mit dem Auto oder dem ÖPNV finden Sie hier:

Anreise

Hinweis: Maximale Teilnehmerzahl: 25