Böse Worte – und ihre Bedeutung – Michael Fehrenschild

 

Kurs-Nr: 320-04 | Seminar | 2 x 90 Min. | Mittwoch 10:00 bis 11:30 Uhr

Kursgebühr: 44,- €

Termine: 16.09. / 30.09.2020

Ort: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln

Michael Fehrenschild

Kursbeschreibung:

Antisemitismus? Rassismus? Beide Worte sind Begriffe, die gerade in den letzten Jahren wieder häufig in der politischen Tagesauseinandersetzung gebraucht werden – und von denen die wenigsten Menschen wissen, was sie genau bedeuten und woher sie kommen. Wer hat das Wort Antisemitismus erfunden? Einen Begriff, den es vor 200 Jahren definitiv noch gar nicht gab! Bis heute ist kaum bekannt, dass das Phänomen viel mehr mit Rassismus als mit Religion zu tun hat! Und das zumindest der Begriff Antisemitismus aus Deutschland kommt. Auch der Begriff Rassismus spielt in unseren turbulenten Tagen wieder eine häufige Rolle, aber was steckt denn da genau dahinter? Gab es das schon immer? Oder erst seit der Antike oderdem Mittelalter? Der Vortrag mit Bildunterstützung soll in Form einer kurzen Geschichte des Antisemitismus und Rassismus zu mehr Klarheit verhelfen und jenseits von politischen Konflikten die hinter den Worten stehenden Konflikte erläutern.

Was sind eigentlich Faschismus, Nationalsozialismus und Rechtspopulismus? Schon in den frühen 20er Jahren wurde das Wort “Faschist” zumeist als politischer Kampfbegriff gebraucht. Häufig bezeichneten Linke die Mitglieder der extremen Rechten abwertend als Faschisten. Aber jenseits von Beschimpfungen: Was steckt wirklich dahinter? Woher kommt es? Und was bedeuten diese Begriffe? Häufig ist vielen Menschen vieles unklar: Sind beispielsweise die deutschen Nationalsozialisten eigentlich Faschisten gewesen? Und falls nicht, wo liegen die Unterschiede zu den Faschisten aus Mussolinis Italien? Und wie sieht es mit den Rechten von heute aus? Sind die so wie früher – oder doch anders? Kann Politikwissenschaft diese Fragen überhaupt abschließend klären? Auch dieser Vortrag soll ebenfalls mit Bildunterstützung in einer kurzen Geschichte des Faschismus einige Begrifflichkeiten in einem höchst umstrittenen Bereich klären.

Hinweis: Maximale Teilnehmerzahl: 32