Bahnbrechende Kunstwerke – Teil 2 – Gérard A. Goodrow

Bilder und Objekte, die die (Kunst-)Welt verändert haben

Kurs-Nr: 319-13a | Vorlesungen mit Exkursionen | 12 x 90 Min. | Dienstag 16:00 – 17:30 Uhr, Exkursionen 14:00 Uhr   

Kurs-Nr. 319-13b | Vorlesungen mit Exkursionen | 12 x 90 Min. | Dienstag 18:00 – 19:30 Uhr, Exkursionen 16:00 Uhr

Kursgebühr: 235,- € zzgl. Eintritt

Termine: 10.09. / 24.09. / 08.10. / 15.10. / 29.10. / 05.11. / 12.11. / Freitag 15.11.(Exkursion) / 19.11. / 26.11. / 03.12. / 10.12.2019 (Exkursion)

Ort: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln, Art Düsseldorf und Museum Ludwig

Gérard A. Goodrow

Kursbeschreibung:

Kunst ist ein Spiegel der Zeit – aber auch ein Katalysator für Neues. In diesem Trimester erkunden wir eine Reihe von Ausnahmekünstlern und deren bahnbrechende Werke, die zu grundlegenden Änderungen, Fortschritten und neuen Sichtweisen – sowohl in der Kunstwelt als auch in der Gesellschaft im Allgemeinen – geführt haben. Einschneidende Momente auf dem Weg in die gleichermaßen von der Industrie wie auch der Demokratie geprägten modernen Welt. Dabei wird die außerordentlich wichtige Rolle der Kunst für die Entwicklung unserer Gesellschaft gemeinsam erforscht und mit einprägsamen Beispielen belegt.

Stationen:

  1. René Magritte – Vorreiter der Konzeptkunst
  2. Informel und Action Painting – eine transatlantische Kunstbewegung
  3. Yves Klein – Künstler und Marketing-Genie
  4. Jasper Johns und Robert Rauschenberg – an der Schwelle zwischen Abstrakt-Expressionismus und Pop Art
  5. Andy Warhol und die Pop Generation
  6. Joseph Beuys und der erweiterte Kunstbegriff
  7. Georg Baselitz – ein Maler aus Deutschland
  8. Exkursion: Besuch der Art Düsseldorf (Freitag, 15.11.; 14.00 bzw. 16.00 Uhr)
  9. Performance Art – das neue Medium des menschlichen Körpers
  10. Land Art – zwischen Ökologie und Kunstmarkt-Verweigerung
  11. Gerhard Richter – vom Staats- zum Starkünstler
  12. Exkursion: Besuch der Wade Guyton-Ausstellung im Museum Ludwig (14.00 bzw. 16.00 Uhr)

Hinweis: Die Anreise zu den Exkursionen erfolgt individuell. Die anfallenden Eintrittsgelder sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Maximale Teilnehmerzahl: 30