Prof.Dr. Hiltrud Kier

kierProf.Dr. Hiltrud Kier studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Musikwissenschaft vor allem in Wien und Köln. Nach der Promotion (1968) Forschungsförderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Fritz Thyssen Stiftung, Werkvertrag bei der Stadt Köln zur Erarbeitung des neuen Kölner Denkmälerverzeichnisses, Stadtkonservatorin, Generaldirektorin der Museen, Leiterin des Amtes für Bodendenkmalpflege und des Wissenschaftlichen Forschungsreferats. Honorarprofessur für Kunstgeschichte an der Universität Bonn, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Romanische Kirchen, dessen Gründung sie 1981 initiierte. Zahlreiche Veröffentlichungen (Schmuckfußböden des Mittelalters sowie in der Zeit von Renaissance und Barock, Die Kölner Neustadt, Romanische Kirchen, Gotik in Köln, Kirchen in Köln, Kleine Kölner Kunstgeschichte, Reclams Städteführer zu Köln).