Dr. Ulrich Krings


Krings_RZ_RGB_web

Dr. Ulrich Krings, Kunsthistoriker, geb. 23.02.1942 in Oberhausen/Rheinland, wohnt seit 1979 in Köln. Studium in Freiburg und München; Promotionsthema: “Bahnhofsarchitektur. Deutsche Großstadt-Bahnhöfe des Historismus.” 1979 bis 1990 wissenschaftlicher Referent beim Stadtkonservator Köln, 1991 bis 2005 Leiter der Dienststelle Stadtkonservator Köln. 1993 bis 2001 Vorsitzender der “Arbeitsgruppe kommunale Denkmalpflege” des Deutschen Städtetages, 2008 bis 2014 Mitglied im Vorstand des hdak und seit 2013 stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbandes Köln des RVDL. Zahlreiche Publikationen zur Architektur und Denkmalpflege, Schwerpunkt: Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts; siehe auch: www.ulrich-krings.de.