Der etwas andere Museumsbesuch – Dr. Susanne Rauprich

Schlüssel zu neuen Erlebniswelten

Kurs-Nr: 118-07 | Exkursion | 1 x 4 Stunden

Kursgebühr: 39 €

Termin: Mittwoch 25.04.2018 | 12.00 bis 16.00 Uhr  – Ausgebucht –

Termin: Mittwoch 16.05.2018 | 12.00 bis 16.00 Uhr  Kurs-Nr. 118-07a

Ort: Museum Ludwig und Wallraf-Richartz-Museum 

Dr. Susanne Rauprich

Kursbeschreibung:

Bei diesem Museumsbesuch geht es nicht um Biografien von Künstlern oder Bildanalysen, sondern um Wirkungsweisen von Kunst. Wann ist Kunst Kunst? Was macht Kunst mit uns? Dürfen wir über sie schmunzeln, gar Lachen?

Zunächst werden wir Einblicke in den Bereich des Kunstcoachings und der Kunstpsychologie bekommen.

Kunstwerke dienen in dieser Methodik als Schlüssel zu neuen Erlebniswelten. Durch die intensive Auseinandersetzung mit einem Bild eröffnet sich weit mehr als man dem Bild vordergründig zuschreiben würde. Kunstwerke sind nicht nur starre Abbilder, sondern sie treten mit uns während der Betrachtung in einen lebendigen Austausch.

Wir werden sehen, wie Bilder auf uns wirken, was sie bei uns auslösen und wie sie uns positiv beeinflussen können.

Wir werden uns gegenseitig erzählen, was wir sehen, was wir entdecken, welche Geschichten wir in den Kunstwerken vermuten. Das Spannende an dieser Methode ist, dass wir einerseits sehr unterschiedliche Dinge sehen und wahrnehmen und dass andererseits in den Bildern bestimmte Themen „versteckt“ sind, die wir alle ähnlich spüren.

Und abschließend lassen wir uns einmal auf den Spaß im Museum ein.

Gemeinsam gehen wir auf die Suche nach Spaß, Humor, Ironie. Und es gibt sie, die Werke, die witzig sind, durchaus auch mit hintersinnigem Humor arbeiten, den Betrachter zum Schmunzeln bringen.

Was daran besonders künstlerisch ist, und welche Intentionen wir bei den Künstlern vermuten oder erkennen können, werden wir gemeinsam diskutieren und dabei auch die oben genannten Fragen zu beantworten versuchen.

 

Hinweis: Die Anreise zu der Exkursion erfolgt individuell. Anfallende Eintrittsgelder sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Maximale Teilnehmerzahl: 25