Bahnbrechende Kunstwerke – Teil 1 – Gérard A. Goodrow

Bilder und Objekte, die die (Kunst-)Welt verändert haben

Kurs-Nr: 119-11a | Vorlesungen mit Exkursionen | 11 x 90 Min. | Dienstags 16:00 – 17:30 Uhr, Exkursionen 14:00 Uhr   – Ausgebucht –

Kurs-Nr. 119-11b | Vorlesungen mit Exkursionen | 11 x 90 Min. | Dienstags 18:00 – 19:30 Uhr, Exkursionen 16:00 Uhr

Kursgebühr: 199,- € zzgl. Eintritt

Termine: 15.01. / 22.01. / 29.01. / 05.02. / 12.02. / 19.02. / 12.03. (Exkursion) / 19.03. / 26.03. / 02.04. / Freitag 12.04.2019 (Exkursion)

Ort: Im Mediapark 7, Haus KOMED, Köln, Museum Ludwig oder Kunstsammlung NRW und Art Cologne

Gérard A. Goodrow

Kursbeschreibung:

Kunst ist ein Spiegel der Zeit – aber auch ein Katalysator für Neues. In diesem Trimester erkunden wir eine Reihe von Ausnahmekünstlern und deren bahnbrechende Werke, die zu grundlegenden Änderungen, Fortschritten und neuen Sichtweisen – sowohl in der Kunstwelt als auch in der Gesellschaft im Allgemeinen – geführt haben. Einschneidende Momente auf dem Weg in die gleichermaßen von der Industrie wie auch der Demokratie geprägten modernen Welt. Dabei wird die außerordentlich wichtige Rolle der Kunst für die Entwicklung unserer Gesellschaft gemeinsam erforscht und mit einprägsamen Beispielen belegt.

Stationen:

  1. Francisco de Goya und Théodor Géricault – die neue Rolle des Künstlers als Kläger

  2. Louis Daguerre und die Erfindung der Fotografie

  3. Katsushika Hokusai – neue Sichtweisen aus dem fernen Osten

  4. Honoré Daumier und die Folgen der Industrierevolution

  5. Édouard Manet – Malerei gegen den Staat und gute Sitten

  6. William Turner und Claude Monet – auf dem Weg in die Abstraktion

  7. Exkursion: Museumsbesuch Museum Ludwig oder Kunstsammlung NRW

  8. Paul Cezanne und Pablo Picasso – die Geometrie des Sehens

  9. Kasimir Malewitsch, Wassily Kandinsky und Hilma af Klint – die vollendete Abstraktion
  10. Marcel Duchamp und das Readymade

  11. Exkursion: Besuch der Art Cologne

Hinweis: Die Anreise zu den Exkursionen erfolgt individuell. Die anfallenden Eintrittsgelder sind nicht in der Kursgebühr enthalten. Maximale Teilnehmerzahl: 30